Wir schaffen Verbindungen.

Das elbMOBIL

Dein neuer On-Demand-Verkehr - ab dem 13.12.2020 - in der Elbmarsch!

Moin Elbmarsch, moin Winsen!

Mit dem elbMOBIL noch flexibler unterwegs: Durch unsere neue On-Demand-Plattform wird MOBILITÄT neu geschrieben. Per App kannst du dir deine Fahrt ganz smart buchen, ohne Fahrplan, ohne lange Vorlaufzeit. Das elbMOBIL verkehrt zum bekannten HVV-Tarif zuzüglich eines Komfortzuschlags in Höhe von 1 EURO. Den HVV-Tarif findest du unter www.hvv.de

Lade dir jetzt die elbMOBIL-App runter:

Häufig gestelle Fragen (FAQs)

Was ist das elbMOBIL?

Das elbMOBIL ist ein neu eingerichteter On-Demand-Verkehr in der Region Elbmarsch und der Stadt Winsen. Es ist eine völlig neue Form der Mobilität und fährt ohne festen Fahrplan oder Linienweg.

Von montags bis freitags von 5 Uhr bis 23 Uhr kann dich das elbMOBIL fahren. Am Freitag und an den Tagen vor einem Feiertag sogar bis 2 Uhr nachts. Samstags sind die Bedienungszeiten von 8 Uhr bis 2 Uhr nachts, sonntags von 8 Uhr bis 23 Uh. (Hinweis: An Heiligabend und Silvester verkehrt das elbMOBIL von 8 bis 18 Uhr)

Gebucht wird das elbMOBIL über die elbMOBIL-App in deinem App- oder Google Play-Store. Es ist keine Voranmeldefrist erforderlich. Du bekommst bei deiner Anfrage zur Buchung eines elbMOBILS deine Abfahrts- und Ankunftszeit mitgeteilt.

Wo gibt es das elbMOBIL?

Das elbMOBIL bedient als neuer On-Demand-Verkehr im freien Flächenbetrieb - ohne festen Fahrplän und Linienweg - die Samtgemeinde Elbmarsch sowie Fahrten aus der Samtgemeinde in die Stadt Winsen und deren Stadtteile und umgekehrt. 

Bitte beachte: Innerhalb der Stadt Winsen kannst du nicht mit dem elbMOBIL fahren.

Wo fährt das elbMOBIL?

Das elbMOBIL startet als sogenanntes „On-Demand-Angebot“ am 13.12.2020 in der Samtgemeinde Elbmarsch. Zusätzlich gibt es Fahrten von der Elbmarsch in die Stadt Winsen (inklusive aller Ortsteile) und umgekehrt. Fahrten innerhalb der Stadt Winsen (inklusive aller Ortsteile) sind leider ausgeschlossen.

Fahrmöglichkeiten gibt es

  • von HVV- oder KVG-Haltestelle zu HVV- oder KVG-Haltestelle
  • von HVV- oder KVG-Haltestelle zu Haustür
  • von Haustür zu HVV- oder KVG-Haltestelle
Wann fährt das elbMOBIL?

Das elbMOBIL fährt dich von montags bis freitags von 5 Uhr bis 23 Uhr. Am Freitag und an den Tagen vor einem Feiertag sogar bis 2 Uhr nachts. Samstags sind die Bedienungszeiten von 8 Uhr bis 2 Uhr nachts, sonntags von 8 Uhr bis 23 Uhr. (Hinweis: An Heiligabend und Silvester verkehrt das elbMOBIL nur von 8 bis 18 Uhr)

Wie kann ich mir ein elbMOBIL buchen?

Gebucht wird das elbMOBIL über die elbMOBIL-App - diese erhältst du in deinem App- oder Google Play-Store.

Es ist keine Voranmeldefrist erforderlich. Du bekommst bei deiner Anfrage zur Buchung eines elbMOBILS deine Abfahrtszeit ab deinem Startpunkt und die Ankunftszeit am Zielort mitgeteilt. Danach kannst du entscheiden, ob du die Fahrt antreten und vom elbMOBIL abgeholt werden möchtest oder nicht. Du benötigst häufiger eine flexible Beförderungsmöglichkeit? Kein Problem. Deine Fahrtwünsche kannst du bis zu sieben Tage im Voraus buchen.

Solltest du kein Smartphone besitzen, kannst du uns gerne unter 04105 572083 während der Betriebszeiten anrufen. Wir buchen dir gerne dein elbMOBIL zu deiner gewünschten Uhrzeit.

Kann ich Fahrten im Voraus buchen?

Das elbMOBIL ist bis zu 7 Tage im Voraus buchbar. Aktuell muss jede Fahrt einzeln gebucht werden, eine Sammelbuchung ist nicht möglich.

Wie kann ich eine gebuchte Fahrt stornieren?

Eine bereits gebuchte Fahrt kann innerhalb von 2 Minuten nach der Buchung über die App kostenfrei storniert werden. Danach wird eine Stornogebühr in Höhe des elbMOBIL-Zuschlags von 1 EURO berechnet.

Sollte die Fahrt nicht storniert werden und der Fahrgast nicht am gebuchten Einstieg angetroffen werden, erfolgt ein anonymisierter Anruf auf dem Handy der Buchung, um das elbMOBIL und den Buchenden zusammen zu bringen. Sofern dies fehlschlägt, wird die Fahrt storniert und das Ticket verfällt. Eine Rückerstattung ist dann nicht mehr möglich.

Wie teuer wird eine Fahrt?

Das elbMOBIL verkehrt zum bekannten HVV-Tarif im Bereich der Einzel- und Zeitkarten zuzüglich eines elbMOBIL-Zuschlages  in Höhe von 1 EURO. Den HVV-Tarif findest du unter www.hvv.de. Du hast bereits ein Tages-, Wochen-, oder Monatsticket? Dann brauchst du lediglich den Komfortzuschlag von 1 EURO zu zahlen.

Die Bezahlung des Fahrpreises erfolgt bei Buchung deiner Fahrt über die elbMOBIL-App -  diese erhältst du in deinem App- oder Google Play-Store. Solltest du kein Smartphone besitzen, musst du den Fahrpreis im Fahrzeug bezahlen.

Über die App ist nur der Kauf von 1- oder 2-Zonen-Fahrkarten möglich. Bei Fahrten zu weiter entfernten Zielen ist nur der Zuschlag von 1,00 € zu zahlen. Der Fahrschein ist im Fahrzeug zu lösen. Bitte geben Sie hierfür bei der Buchung „Ich habe eine HVV-Fahrkarte“ an.

Wie kann ich bezahlen?

Das Ticket für das elbMOBIL kannst du problemlos direkt per Kreditkarte oder Apple Pay bezahlen. Falls du bereits ein gültiges HVV-Ticket hast gibt es bei der Bezahlung auch die Möglichkeit, nur den elbMOBIL-Zuschlag in Höhe von 1 EURO zu zahlen.

Dauerkarten (Wochen-/Monatskarten) können für das elbMOBIL leider nicht angeboten werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, über die App Guthabenpakete in Höhe von 5, 10 oder 20 Euro zu kaufen und mit dem hinterlegten Zahlungsmittel zu zahlen. Du kannst die Guthabenpakete auch vorab per Banküberweisung bezahlen. Bitte überweise dafür den gewünschten Betrag an folgendes Konto:

Kontoinhaber : KVG Stade GmbH & Co.KG

Bank: Commerzbank Stade

IBAN: DE03 2214 0028 0555 1254 00

BIC: COBADEFF221

Verwendungszweck: „elbMOBIL“ + Ihr Name

Bitte gib als Verwendungszweck den Namen der für den elbMOBIL-Service registrierten Person sowie den Begriff „elbMOBIL“ an (also z.B. „Monika Musterfrau elbMOBIL“). Nur so ist uns die Zuordnung der Zahlung möglich. Die Gutschrift auf Dein elbMOBIL-Guthabenkonto erfolgt innerhalb von fünf Werktagen nach Zahlungseingang.

Solltest du dein elbMOBIL per Telefon gebucht haben, kannst du das Ticket und den Zuschlag direkt beim Fahrer bar zahlen.

Wie kann ich meine HVV-Fahrkarte in der App hinterlegen?

Wenn Du bereits eine HVV-Fahrkarte – z.B. eine Monatskarte, Tagesakarte oder auch einen Einzelfahrschein – hast, zahlst Du nur den elbMOBIL-Zuschlag in Höhe von 1 Euro. Damit dies bei der Fahrpreisermittlung berücksichtigt werden kann, gib bitte während der Fahrtbuchung an, dass Du eine Fahrkarte hat: Nachdem Du Start und Ziel ausgewählt hast, tippe im nächsten Schritt auf den Schriftzug „1 Fahrgast“ und dort auf „1 Erwachsener“ (o.ä.). Du kannst dann die Anzahl und Art der Fahrgäste, für de Du buchen willst, ändern und auch angeben, ob eine HVV-Fahrkarte vorhanden ist. Setze dazu den Schieberegler „ÖPNV-Ticket“ in die rechte Position. Die App merkt sich die zuletzt gewählte Einstellung! Wenn Du also eine Monatskarte hast, die Du bei jeder Fahrt benutzt, brauchst Du beim nächsten Mal nichts weiter machen, die Einstellung bleibt erhalten.

Dürfen ProfiCard-Inhaber eine weitere Person an Wochenenden und an Feiertagen mitnehmen?

Beim elbMOBIL gelten alle Bedingungen wie im HVV – das gilt auch für die ProfiCard-Mitnahme von einer weiteren Person am Wochenende und an Feiertagen. Der elbMOBIL-Aufpreis gilt zusätzlich pro Person und Fahrt.

Gilt mein Schwerbehindertenausweis beim elbMOBIL als Fahrkarte?

Leider kann der Schwerbehindertenausweis beim elbMOBIL nicht als Fahrkarte anerkannt werden.

Was für Fahrzeuge werden eingesetzt?

Für das elbMOBIL werden 5 Sprinter mit 8 Fahrgastplätzen und Hublift eingesetzt. Die Fahrzeuge verfügen über die Abgasnorm Euro 6.

Ist das elbMOBIL barrierefrei?

Reguläre Rollstühle können mit dem elbMOBIL befördert werden. Rollstuhlfahrer*innen gelangen über eine Rampe in das Fahrzeug – auf Wunsch unterstützt das Fahrpersonal beim Ein- und Aussteigen. Die Traglast der Rampe ist auf maximal 200 Kilogramm beschränkt.

Leider können keine E-Rollstühle befördert werden und auch die Mitnahme von E-Scootern ist ausgeschlossen.

Können Kinder im elbMOBIL mitfahren?

Die Fahrzeuge vom elbMOBIL haben Sitzerhöhungen für Kinder mit an Bord. Auch Kinderwagen können mitgenommen werden, sofern die Größe des Kinderwagens eine Mitnahme in den eingesetzten Kraftfahrzeugen zulässt.

Was bedeutet "Ridepooling"?

Falls andere Fahrgäste einen ähnlichen Weg haben, steigen sie auf der gebuchten Route zu. Es ist also möglich, dass das elbMOBIL einen kleinen Umweg fährt, um weitere Fahrgäste aufzunehmen. Platz im Fahrzeug ist für maximal 8 Fahrgäste.

Gibt es im elbMOBIL aktuell die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung?

Hier orientiert sich das elbMOBIL an den Regelungen des ÖPNV: Solange das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes dort angeordnet ist, gilt dieses auch im elbMOBIL.

Warum gibt es das elbMOBIL?

Das elbMOBIL wurde mithilfe des Reallabor Hamburg (RealLabHH) und der Deutsche Bahn-Tochter ioki eingeführt. Im Reallabor Hamburg (RealLabHH) soll die Mobilität von morgen im Hier und Jetzt einer Metropole erprobt werden und darauf aufbauend eine Blaupause für die digitale Mobilität der Zukunft entstehen. Die gesellschaftliche Debatte zu digitalen Mobilitätsservices steht im Zentrum, um wichtige Erkenntnisse darüber zu liefern, welche Ansätze sich in der Praxis bewähren. Die geplanten elf Teilprojekte des RealLabHH reichen vom Mobilitätsbudget anstelle eines Dienstwa-gens über die Schaffung einer anbieterunabhängigen Mobilitätsplattform bis hin zu Lösungen für besonders schutzbedürftige Teilnehmer*innen im Straßenverkehr. Unter der Konsortialführer-schaft der Hamburger Hochbahn AG ist dabei die kontinuierliche und umfassende Einbeziehung der Bürger*innen vorgesehen. Auf dem ITS-Weltkongress 2021 werden die Ergebnisse des RealLabHH präsentiert. Unterstützt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist die Freie und Hansestadt Hamburg Gastgeber des weltweit größten Kongresses für intelligente Verkehrssysteme und Services (ITS), welcher vom 11. bis 15. Oktober 2021 stattfindet.

 

Die Projekt- und Kooperationspartner von Teilprojekt 5 des Reallabor Hamburg (RealLabHH)

  • Süderelbe-Landkreise: Planung und Einführung des Shuttle Verkehrs
  • Kreis Stormarn: Planung und Einführung des Shuttle Verkehrs
  • ioki GmbH: Planung und Durchführung der Mobilitätsanalyse - Bereitstellung der On-Demand-Plattform
  • TUHH - Technische Universität Hamburg: Projektevaluation
  • VHH: Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein: Betrieb des Shuttle Verkehrs im Kreis Stormarn
  • KVG Stade: Betrieb des Shuttle Verkehrs in der Süderelbe Region
  • Süderelbe AG: Projektkoordination und -kommunikation

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik?

Dann nutzen Sie unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Anliegen. Um Ihre Anfrage schnell und gezielt bearbeiten zu können, benötigen wir von Ihnen möglichst vollständige Angaben. Nach Eingang Ihrer Nachricht erhalten Sie von uns eine zeitnahe Rückmeldung. Der persönliche Kontakt zu unseren Fahrgästen und Kunden ist uns wichtig. Hier gelangen Sie zu unserem Kontaktformular.