Wir schaffen Verbindungen.

Linienwegsänderungen in Lüneburg

Häufig gestellte Fragen: Allgemein

Was genau soll sich zum Fahrplanwechsel im Dezember 2022 ändern?

Die Straßen „Am Berge“ und „An den Brodbänken“ sollen zukünftig frei vom Busverkehr werden. Betroffen sind in erster Linie die Linien 5002, 5005, 5009, 5013, 5014 und 5019. Außerdem ist angedacht, die frühere Linie 5008 (ZOB – Kreideberg) zu reaktivieren. Mit dieser Linie soll sichergestellt werden, dass die Lüneburger Innenstadt immer leicht fußläufig erreicht werden kann.

Wieso wird das gemacht?
  • Entlastung der historischen Innenstadt
  • Erhöhung der Aufenthaltsqualität im Zentrum 
  • Steigerung der Verkehrssicherheit
  • Geringeres Konfliktpotenzial zwischen den Verkehrsteilnehmern
Wie schnell werden die Fragen im KVG-Forum beantwortet und ab wann kann ich es nutzen?

Ab sofort! Das KVG-Forum ist jetzt online und für jeden Wunsch, jede Kritik offen. Schreiben Sie uns gerne Ihre Anregungen. Wir werden Sie zeitnah beantworten.

Werden meine Anregungen und Wünsche umgesetzt?

Wir nehmen alle Anregungen und Wünsche selbstverständlich auf und geben diese zur Prüfung weiter. Alles was handhabbar ist wird umgesetzt.

Gibt es die Veranstaltungen/Bürgerdialoge auch in anderen Stadtteilen?

Wir haben Sie derzeit nicht für andere Quatiere, als Kreideberg und Kaltenmoor, geplant. Die Gemeinden sowie die Beiräte bekommen sämtliche Informationen zu den Linienwegsänderungen. Auf Anforderung kommen wir gerne vorbei.

Können Bürgerdialoge auch in anderen Stadtteilen und Gemeinden stattfinden?

Selbstverständlich kommen wir gerne auch in anderen Stadtteilen und Gemeinden zum Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Sollte Interesse bestehen, können Sie unseren Mobilitätsberater, Timo Kniestädt, gerne per Mail oder über unser KVG-Forum eine Anfrage stellen

Kann die Liveübertragung der Bürgerdialoge auch im Nachgang angeschaut werden?

Ja, die Liveübertragung unserer Bürgerdialoge finden Sie auf unserem Instagram-Kanal oder hier.

Wird es beim Linienwechsel auch veränderte Fahrzeiten geben?

Das kann man bis jetzt leider noch nicht so klar sagen. Hier sind wir derzeit noch dabei Fahrplanentwürfe zu erstellen, die dann zur Genehmigung an die Stadt Lüneburg, den Landkreis Lüneburg und weitere Gremien gehen. Sollte es hier keine Einwände geben, werden diese zur weiteren Genehmigung an die LNVG geschickt.

Die neuen Fahrpläne werden schnellstmöglich, vorbehaltlich der Zustimmung der LNVG, auf unserer Website veröffentlicht.

Wer entscheidet über die Änderungen und den finanziellen Aufwand?

Wir, die KVG, entscheidet nicht über die Linienwegsänderungen. Die Politik – Landkreis Lüneburg, Hansestadt Lüneburg, Mobilitätsauschuss, Kreisrat, Stadtrat und weitere Gremien - entscheiden hierüber.

Fragen aus den Bürgerdialogen am Kreideberg und in Kaltenmoor

Warum planen wir nicht mehr ÖPNV im ländlichen Raum?

Bei den jetzigen geplanten Anpassungen im Stadtgebiet, handelt es sich um Projekte innerhalb des jetzigen gültigen Nahverkehrsplanes. Uns allen ist bewusst, dass es eine deutliche Verbesserung des ÖPNV im Sinne der Mobilitätswende geben muss. Aber hierfür müssen im neuen Nahverkehrsplan die politischen Weichen gestellt werden.

Wird es keine gedruckten Fahrplanhefte mehr geben?

Ab dem Jahr 2022 werden keine gedruckten Fahrplanhefte seitens des hvv gedruckt werden. Sollten Sie Ihre betreffenden Linien ausgedruckt haben wollen, wenden Sie sich gerne an uns.

Bleibt der Linienweg der 5002 so wie er war?

Der Linienweg der 5002 bleibt grundsätzlich so wie er war. Auf dem Rückweg fährt die Linie mehr nicht über „Lüneburg, Am Berge“ sondern über „Lüneburg, Bahnhof/ZOB“.

Fährt die 5005 anstatt im 30-Minuten-Takt im 1-Stunde-Takt?

Nein, das war ein Zwischenentwurf, der wieder verworfen wurde. Der 30-Minuten-Takt bleibt bestehen. Es wird leider nach wie vor keine Anbindung an den Thorner Platz geben können.

Wird der Anschluss zum metronom gewährt?

Ja, laut Nahverkehrsplan müssen die neuen Fahrpläne an den metronom angebunden sein.

Ist ein 15-Minuten-Takt für den Kreideberg wirklich umweltfreundlich?

Ja, ein vollbesetzter Bus ist pro Person weniger umweltschädlich als der Individualverkehr mit dem Auto.

Gibt es nur die Umsteigemöglichkeit am ZOB?

Nein, überall wo sich unsere Buslinientreffen können Sie umsteigen. Eine genaue Übersicht bietet Ihnen unser Liniennetz.

Download

Fahren demnächst RufBusse in der Stadt?

Zurzeit sind keine RufBusse in der Stadt Lüneburg angedacht. Der Nahverkehrsplan definiert dieses nicht. Dieses soll aber für die weitere Zukunft im Sinne einer Mobilitätswende mitbedacht werden.