Wir schaffen Verbindungen.

Fahrgastinformation | Anpassung der geltenden Schutmaßnahmen zum 12. Oktober 2020 im HVV-Gebiet

Aufgrund steigender Infektionszahlen werden die aktuell geltenden Schutzmaßnahmen zum 12. Oktober 2020 angepasst. Unter anderem wird die Regelung zur Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und an Haltestellen insofern angepasst, dass Gesichts- und Kinnvisiere nicht mehr als ausreichende Mund-Nasen-Bedeckung anerkannt werden.
Ab Montag, den 12.10.2020 müssen also Personen, die im HVV Gesichts- oder Kinnvisiere tragen, eine Vertragsstrafe von 40 Euro zahlen.

Die FAQ`s des HVV zu Corona-Themen im HVV-Gebiet finden Sie hier.